Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9/RMD

Datenblatt laden

Handbuch laden

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9/RMD

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9/RMD

EtherCAN CI-ARM9/RMD verbindet CAN Systeme mit Ethernet Systemen.

Merkmale

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9/RMD

  • EtherCAN CI-ARM9/RMD Version 3.0
  • Leistungsfähige Freescale CPU mit 454MHz
  • 128MB SDRAM, 2GB eMCC Flash
  • 10/100MBit Ethernet
  • 2 CAN Kanäle, beide individuell galvanisch getrennt
  • Serielle Schnittstelle zur Konfiguration
  • USB Host Schnittstelle
  • SD Card Slot
  • Linux basiert mit Kernel 3.5.0

Beschreibung

EtherCAN CI-ARM9/RMD verbindet CAN Systeme mit Ethernet Systemen. Es ist besonders für Aufgaben geeignet, bei denen eine Verarbeitung von Nachrichten im Gerät gefordert ist. Hierzu zählen z.B. Visualisierung von CAN-Nachrichten mit Webserver, komplexe Protokoll- Umsetzung zwischen CAN und Ethernet, usw. Als CPU kommt ein Freescale ARM9 Prozessor, getaktet mit 454MHz, zum Einsatz. Das System verfügt über 128MB SDRAM und 2GB eMMC Flash. Die CAN-Anbindung erfolgt über die beiden CPU internen CAN Controller. Beide Kanäle sind individuell galvanisch von der CPU und der Stromversorgung getrennt. Ein USB 2.0 Full Speed Host Interface ermöglicht den Anschluss von externer Peripherie, wie z.B. USB-Speichersticks oder WLAN-Interfaces. Der SD-Card Slot erlaubt größere Datenmengen zu verarbeiten, z.B. können CAN-Nachrichten geloggt werden. Das Modul ist für Tragschienenmontage vorgesehen.

Bestellinformationen

Ausstattung / Produktvarianten

12-20-309-10

EtherCAN CI-ARM9/RMD -V. 3.0

Galvanische Trennung: Host getrennt, Kanäle getrennt

Kanalzahl: 2 Kanäle

CAN Physik: high speed

Bauform: Tragschiene

Protokoll: CAN

Übertragung: Ethernet

12-20-310-10

EtherCAN CI-ARM9/RMD - M4D - V. 3.0

Galvanische Trennung: Host getrennt, Kanäle getrennt

Kanalzahl: 2 Kanäle

CAN Physik: high speed

Bauform: Tragschiene

Protokoll: CAN

CANopen Software: CANopen-Master-Software M4D

0

Technische Daten

Grenzwerte

Parameter Minimal Maximal Einheit
Lagertemperatur -40 +85 °C
Betriebstemperatur -20 +60 °C
Versorgungsspannung -36 +36 V
Spannung an den CAN Busanschlüssen 10 +30 V

Eine (auch vorübergehende) Überschreitung der Grenzwerte kann zu bleibenden Schäden an EtherCAN CI sowie damit verbundenen Geräten, längerfristiger Betrieb in der Nähe der Grenzwerte kann zur Verkürzung der Lebensdauer führen.

Kennwerte

Parameter Minimal Typisch Maximal Einheit
Stromaufnahme k.A. 100 150 mA
Versorgungsspannung 10 24 30 V

Alle Werte beziehen sich, soweit nicht anders spezifiziert, auf eine Versorgungsspannung von 24V und eine Umgebungstemperatur von 20°C.

Lieferumfang

  • CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9
  • Handbuch
  • proCANtool CAN-Monitor für Betriebssysteme Windows 2000/XP/Vista/7/8/10

Verwandte Produkte

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN-CI/ARM7

CPC Entwicklungspaket für Windows

Zusatzinformation

CAN Technikinformationen

CANopen im Gewächshaus Management