CAN-LWL-Router SBR-FL

Der fiberoptische Router SBR FL, der in einem kompakten Steckergehäuse untergebracht ist, überträgt Daten zwischen CAN-Subnetzen mittels Glasfaser.

Merkmale

CAN-LWL-Router SBR-FL

  • Glasfaserbasierter Router zur Verbindung von CAN-Subnetzen
  • Aufhebung der Längen-/Datenratenbeschränkung des CAN-Bus
  • Glasfaserstrecken bis 1km oder bis 4km möglich (2 Gerätetypen)
  • Unterschiedliche Baudraten in den Subnetzen möglich
  • Zubehör: Adapter für Hutschienenmontage

Beschreibung

Der fiberoptische Router SBR FL, der in einem kompakten Steckergehäuse untergebracht ist, überträgt Daten zwischen CAN-Subnetzen mittels Glasfaser. Er ermöglicht die Realisierung hoher CAN-Datenraten auf den kupferbasierten Segmenten bei gleichzeitig hoher Systemausdehnung und kurzer Latenzzeit. Die Länge der optischen Strecke kann bis zu 1km oder 4km je Gerätetyp betragen. Die zugrundeliegende Technologie bietet die Möglichkeit, die Subnetze auf beiden Seiten mit Datenraten von maximal 1000kBit/s zu betreiben, so dass kurze Reaktionszeiten und hohe Nutzdatenraten erreicht werden. Sicherheitsgerichtete Steuerungen mit SafetyBUS p werden von der Variante SBR FL (siehe Abbildung) unterstützt. Diese Ausführung verfügt zusätzlich über automatische Baudratenerkennung und -umschaltung nach SafetyBUS p Standard.

Bestellinformationen

Ausstattung / Produktvarianten

12-20-520-10

SBR-FL-1000/CMD

LWL Anschluss: ST

Galvanische Trennung: Host getrennt, Kanäle gemeinsam

Kanalzahl: 1 Kanal

CAN Physik: high speed

Bauform: Sonstige

Protokoll: CAN

Übertragung: Lichtwellenleiter

Reichweite: 1000m

SafetyBUS p: wird unterstützt

12-20-521-10

SBR-FL-4000/CMD

LWL Anschluss: ST

Galvanische Trennung: Host getrennt, Kanäle gemeinsam

Kanalzahl: 1 Kanal

CAN Physik: high speed

Bauform: Sonstige

Protokoll: CAN

Übertragung: Lichtwellenleiter

Reichweite: 4000m

SafetyBUS p: wird unterstützt

0

Technische Daten

Anschlüsse

SBR FL verfügt über ein CAN-Segment mit Anschluss D-Sub-9. Über diesen Anschluss wird auch die Versorgung zugeführt. Die optische Verbindung erfolgt durch 62,5/125µm oder 50/125µm Multimode-Glasfasern, die mittels ST-Steckverbinder angeschlossen werden.

Grenzwerte

ParameterMinimalMaximalEinheit
Lagertemperatur-20+80°C
Betriebstemperatur0+60°C
Versorgungsspannung (CG FL)-100+30V
Versorgungsspannung (SBR FL)07V
Spannung an den CAN Busanschlüssen-30+30V

Eine (auch vorübergehende) Überschreitung der Grenzwerte kann zu bleibenden Schäden an CG FL sowie damit verbundenen Geräten, längerfristiger Betrieb in der Nähe der Grenzwerte kann zur Verkürzung der Lebensdauer führen.

Kennwerte

ParameterMinimalTypischMaximalEinheit
Stromaufnahmek.A.30k.A.mA
Versorgungsspannung (CG FL)102430V
Versorgungsspannung (SBR FL)4,656,5V
Optische Dämpfung (CG FL/1000, SBR FL/1000)k.A.k.A.7db
Optische Dämpfung (CG FL/4000, SBR FL/4000)2k.A.12db
Zuschaltbarer Abschlusswiderstandk.A.125200Ω
Reichweite (CG FL/1000, SBR FL/1000)k.A.1000k.A.m
Reichweite (CG FL/4000, SBR FL/4000)k.A.4000k.A.m

Alle Werte beziehen sich, soweit nicht anders spezifiziert, auf eine Versorgungsspannung von 24V (CG FL) oder 5V (SBR FL) und eine Umgebungstemperatur von 20°C. Reichweitenangaben gelten für eine Faserdämpfung von maximal 3db/km ohne zusätzliche Patchstellen.