Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7

Datenblatt laden

Handbuch laden

Produkt anfragen

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7

verbindet CAN-Netzwerke mit Ethernet Systemen.

Merkmale

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7

  • Einsatz als Ethernet-basiertes Interface zum CAN-Bus
  • Filterung und Pufferung des Datenverkehrs
  • Microcontroller Nuvoton NUC740A mit CAN‑Controller NXP SJA1000
  • Unterstützung der CAN-Protokolle 2.0A und 2.0B
  • Serielle Schnittstelle zur Konfiguration des Gerätes
  • Tragschienenmontage
  • Kostenfreie Entwicklungskits für Windows 7/8.x/10 und Linux

Beschreibung

Das Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7 verbindet CAN-Netzwerke mit Ethernet-Systemen. Es ermöglicht als universelles CAN-Interface den Einsatz an einer breiten Palette von Arbeitsplatz-Rechnern (PC, Mac, Unix-Workstation). Die bisher bestehende Abhängigkeit von rechnerinternen Bussen entfällt.

Als Prozessor kommt ein mit 80MHz getakteter Nuvoton NUC740A (ARM7-Core) mit Betriebssystem Linux zum Einsatz. Das System verfügt über 16MB SDRAM und 2MB Flash. Die CAN-Anbindung erfolgt durch einen CAN-Controller NXP SJA1000 und unterstützt die CAN-Protokolle 2.0A und 2.0B.

Das zur Kommunikation zwischen Host und EtherCAN CI-ARM7 verwendete Protokoll ist dokumentiert und offen.

Kostenfreie Entwicklungskits zur Erstellung von Host­-Applikationen für die Betriebssysteme Windows 7/8.x/10 oder Linux sowie zur Erstellung von Programmen für die lokale Implementierung von Steuerungsfunktionen auf EtherCAN CI-ARM7 sind getrennt erhältlich.

Bestellinformationen

Ausstattung / Produktvarianten

12-20-307-10

EtherCAN CI-ARM7/RMD -V. 2.1

Galvanische Trennung: Keine

Kanalzahl: 1 Kanal

CAN Physik: high speed

Bauform: Tragschiene

Protokoll: CAN

Übertragung: Ethernet

12-20-308-10

EtherCAN CI-ARM7/RMD - M4D - V. 2.1

Galvanische Trennung: Keine

Kanalzahl: 1 Kanal

CAN Physik: high speed

Bauform: Tragschiene

Protokoll: CAN

Übertragung: Ethernet

CANopen Software: CANopen-Master-Software M4D

0

Technische Daten

Anschlussbelegung

EtherCAN CI-ARM7 verfügt über ein CAN-Segment, das über D-Sub Verbinder mit Belegung nach CiA DS102 angeschlossen wird. Die Steckverbinder führen neben den CAN-Signalen auch die Versorgungsspannung für EtherCAN CI-ARM7. Daneben verfügt das Interface über einen Ethernet-Anschluss (RJ45, 10/100MBit/s) und einen seriellen Anschluss (D-Sub).
Die CAN-Steckverbinder sind gemäß folgender Tabelle belegt:

PinBezeichnungFunktion
2CAN_LCAN-Datenleitung (dominant low)
3, 6GNDMasse
7CAN_HCAN-Datenleitung (dominant high)
9VccPositive Versorgungsspannung 24V

Grenzwerte

ParameterMinimalMaximalEinheit
Lagertemperatur-25+70°C
Betriebstemperatur0+60°C
Versorgungsspannung-100+35V
Spannung an den CAN-Busanschlüssen-30+30V

Eine (auch vorübergehende) Überschreitung der Grenzwerte kann zu bleibenden Schäden an EtherCAN CI-ARM7 sowie damit verbundenen Geräten, längerfristiger Betrieb in der Nähe der Grenzwerte kann zur Verkürzung der Lebensdauer führen.

Kennwerte

ParameterMinimalTypischMaximalEinheit
Stromaufnahmek.A.70150mA
Versorgungsspannung102430V

Alle Werte beziehen sich, soweit nicht anders spezifiziert, auf eine Versorgungsspannung von 24V und eine Umgebungstemperatur von 20°C.

Lieferumfang

  • CAN-Interface EtherCAN CI-ARM7
  • Handbuch
  • proCANtool CAN-Monitor für Betriebssysteme Windows 7/8.x/10

Verwandte Produkte

Ethernet/CAN-Interface EtherCAN CI-ARM9

CPC Entwicklungspaket für Windows

Zusatzinformation

CAN Technikinformationen

CANopen im Gewächshaus Management